Urmels Gemurmel ABC

Liebe Kinder, liebe Eltern,

herzlich willkommen bei den Urmelis!

Viel Neues gilt es in den ersten Wochen und Monaten für die ganze Familie kennen zu lernen – ob Regeln oder Besonderheiten. Da kann man schnell einmal den Überblick verlieren!  Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, haben wir hier die wichtigsten Regeln, Begriffe und Veranstaltungen erklärt. Und: Jede Unterstützung der Eltern ist willkommen! Beispielsweise bei Festen, Feiern, Planungen und Entwicklungen neuer Ideen. Je nach Veranstaltung freut sich die Kita über einen selbst gebackenen Kuchen und/oder die tatkräftige Unterstützung. Selbstverständlich beantworten die Mitarbeiter der Kita oder die Elternvertreter jederzeit gern Ihre Fragen. Sprechen Sie uns einfach an!

Urmel ABC 2017


A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M- N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z


A

Ankommen/Abholen
Bitte melden Sie Ihr Kind morgens bei einem Erzieher in der Gruppe an, damit es namentlich erfasst wird. Beim Abholen melden Sie Ihr Kind bei einem Erzieher in der Gruppe ab, damit es möglich ist, Informationen weiterzugeben und es nicht zu Missverständnissen kommt.
Sollte kein Erzieher der Gruppe anwesend sein, wenden Sie sich an die anwesenden Kollegen.
Die Erzieher benötigen eine Abholerlaubnis, falls jemand anderes als Sie selbst Ihr Kind aus der Einrichtung abholt! Kündigen Sie bitte rechtzeitig (spätestens wenn Sie das Kind zu uns bringen) an, falls jemand anderes Ihr Kind abholen darf. Für langfristige Änderungen wenden Sie sich an das Leitungsbüro.

Außengelände
Neben verschiedenen Sandspielbereichen (im Sommer sorgen Sonnensegel für Schatten) bieten Kletterwand, Stelzenhaus, verschiedene Fahrzeuge und diverse Spielgeräte viel Abwechslung. Eine Matschbaustelle fördert besonders an warmen Tagen spielerisch die “Erdverbundenheit” der Kinder. Ein Spielhaus, Sandspielanlagen sowie ein Spielschiff sorgen für abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten für die Kinder. 2016 wurden eine neue Rutsche und ein Mini-Bolzplatz errichtet.

B

Beschwerden/Probleme
Eltern und Kinder können sich jederzeit an die Kita-Leitung oder die Mitarbeiter wenden. Nur, wenn Probleme und Bedürfnisse bekannt sind, kann eine Veränderung erfolgen! Oftmals lassen sich "kleinere" Dinge sofort lösen. Für intensivere Gespräche wird selbstverständlich ein Termin für ein vertrauliches Elterngespräch vereinbart.

Betreuungszeiten
Unsere Einrichtung ist montags bis donnerstags von 06:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, und freitags von 06:00 bis 17:00 Uhr (siehe auch Früh- und Spätdienst).

E

Elternbeirat/Elternmitarbeit
Der Elternbeirat setzt sich aus Eltern aller Betreuungsbereiche zusammen, die jedes Jahr neu gewählt werden. Die regelmäßigen Treffen dienen dem Informationsaustausch zwischen Kita-Leitung und Eltern. Themen und Anliegen beider Seiten werden hier vorgetragen, diskutiert und ggf. gemeinsam entschieden. Im Eingangsbereich, gegenüber der Leitung, findet sich eine Übersicht der Elternvertreter mit Telefonnummer. Jede Unterstützung der Eltern ist willkommen, wie zum Beispiel bei Festen, Feiern, Planungen und Entwicklungen neuer Ideen!

Erdferkel-Tag
Im Frühjahr und im Herbst wird der Außenbereich durch die Eltern “aufgeräumt”. Neben der Gartenarbeit stehen manchmal auch besondere Aktionen wie der Austausch des Sandes oder das Streichen der Holzbauten an. Die Termine gibt die Kita-Leitung vorher bekannt.

F

Fasching
Natürlich feiern auch die Urmelis einmal im Jahr Fasching. Der Termin wird in der Jahresplanung bekannt gegeben. Die Kostüme sollten zum aktuellen Jahresthema passen - es können aber auch selbstverständlich alle Prinzessinnen und Cowboys kommen. Das Fest beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück in der Gruppe und verläuft den ganzen Tag über durch verschiedene Spiele und Treffen in der Halle.

Flohmarkt
Jeweils im Frühjahr und im Herbst veranstaltet die Kita gemeinsam mit dem Förderverein einen Flohmarkt der besonderen Art in der benachbarten Schule Nydamer Weg: Fein säuberlich sortiert, nach Größe und Art des Artikels, findet man die Waren zum Verkauf vor. Es gelten feste Preise. Organisiert wird der Flohmarkt von den Eltern des Kindergartens. Nicht jeder einzelne verkauft seine Sachen dort selbst, sondern das Flohmarkt-Team organisiert den Verkauf. Für diesen Service werden zwei Euro plus 20 Prozent Verkaufsprovision für den Kindergarten fällig. Mehr Informationen dazu gibt es auch unter Flohmarkt.

Förderverein
Hinter Urmelis Talerkasse e.V. verbirgt sich der Förderverein der Kita. Mitglieder sind Angehörige und Eltern von Kindern sowie Mitarbeiter der Kita. Der Verein möchte unbürokratisch schnelle Hilfe leisten, wo es sonst durch Etatkürzungen zu Schwierigkeiten kommen könnte. So konnten in den vergangenen Jahren beispielsweise die Matschbaustelle, die Kletterwand, das Gewächshaus oder die Rutsche für die Krippenkinder realisiert und Weihnachtsgeschenke (Spielzeug etc.) für die Gruppen angeschafft werden. Für einen Mindestjahresbeitrag von 15 Euro kann jede/r Mitglied werden. Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen!

Fortbildung
Zweimal im Jahr finden im Rahmen eines Teamtages Fortbildungen statt - die Kita ist dann geschlossen. Die jeweiligen Termine entnehmen Sie bitte unserem Jahresplan.

Fotografie
An zwei Tagen im Jahr werden die Kinder professionell fotografiert. Alle Kinder werden ins rechte Licht gerückt und die Eltern haben die Wahl, ob sie die Fotos kaufen wollen. Die Fotografen ermöglichen die Bestellung und Auswahl der Fotos über das Internet.

Früh- und Spätdienst
Der Früh- und Spätdienst findet bei den Krabben/Wawas, der Frühdienst für die Elementarkinder in der Muschelgruppe statt.
Für den Frühdienst hängt am Eingang zu den Krabben eine Liste, in der Sie Ihr Kind bitte eintragen. Für den Spätdienst melden Sie Ihr Kind bitte in der jeweiligen Gruppe an!

Der Frühdienst beginnt bei uns ab 6:00 Uhr und endet um 7:45 Uhr. Ab 7:45 Uhr sammeln sich alle Kinder aus dem Frühdienst, um in die Halle zum Frühstück zu gehen. Wir bitten Sie, in dieser Zeit keine Kinder in den Frühdienst zu bringen, da es zuviel Unruhe erzeugt und keine angebrachte Begrüßung des Kindes stattfinden kann.
Zwischen 7:45 und 8:00 Uhr können Sie Ihr Kind in die Halle, oder ab 8:00 Uhr in die jeweiligen Gruppen bringen. Bitte verabschieden Sie sich ggf. von Ihrem Kind vor der Hallentür.

Nach 16:00 Uhr sammeln sich die Kinder in den Gruppen mit einem Erzieher, um in den Spätdienst zu gehen. Die Kinder nehmen ihre Kleidung und Schuhe aus den Gruppen mit. Nach einem gemeinsamen Begrüßungskreis und einem Snack beginnt der Spätdienst. Der Spätdienst endet von Montag bis Donnerstag um 18:00 Uhr, freitags um 17:00 Uhr. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind zu dieser Zeit bereits angezogen ist, damit unsere Mitarbeiter rechtzeitig in den Feierabend können.

Frühstück
Alle Kinder können bei uns frühstücken (siehe: Gesunde Ernährung). Die Frühstückszeit ist von 8:00 bis ca. 8:45 Uhr. Damit Ihr Kind in Ruhe aufessen und abräumen kann, sollte es spätestens 8:20 Uhr beim Frühstück sein. Für An- und Abmeldungen der Teilnahme am Frühstück wenden Sie sich an die Leitung. Das Frühstück ist für die Krippenkinder kostenlos, kann ab dem 3. Lebensjahr für 7,50 Euro/Monat zugekauft werden.
Bringen Sie Ihr Kind zunächst in die Gruppe. Die Erzieher schicken oder bringen sie dann zum Frühstück.

G

Geburtstag
Geburtstage der Kinder werden in den einzelnen Gruppen mit einer kleinen Feier hervorgehoben. Jedes Kind bekommt einen Geburtstagskuchen und wird am Freitag im großen Morgenkreis gemeinsam mit allen anderen Geburtstagskindern der Woche gefeiert. Wir bitten Sie, weder kleine Geschenke noch Backwaren/Süßigkeiten etc. an die Kinder in den Gruppen zu verteilen!

Gesunde Ernährung/Diäten/Allergien
Gesunde und ausgewogene Ernährung ist ein Schwerpunkt der Einrichtung. Unter Berücksichtigung von Allergien, Unverträglichkeiten, Ernährungswünschen (bspw. vegetarisch) und Religionen werden die Mahlzeiten täglich in der hauseigenen Küche zubereitet. Bitte informieren Sie uns, sobald es bei Ihren Kindern zu Veränderungen kommt.
Ein Speisenplan für die Woche hängt an der Küche und in den Gruppen aus. Angeboten wird ein Frühstück mit Wurst, Käse, Obst, Gemüse, Müsli, Quark, Eiern etc.; das Mittagessen abwechselnd vegetarisch, Fleisch, Fisch inkl. kindgerechtem Nachtisch sowie eine Saftpause am Nachmittag mit Obst, Gemüse, Keksen oder ähnlichem. Gegen den Durst stehen immer Tee und Wasser bereit.

H

Hauswirtschaft
Zum Hauswirtschaftsteam gehören die Küche, der Reinigungsdienst und die Hausmeister. Ein großer Stamm von Personal kümmert sich jeden Tag um den reibungslosen Ablauf und die Erledigung der vielen Aufgaben - angefangen vom Säubern der Räumlichkeiten, über das Kochen der Speisen bis hin zur Wäsche. Zudem sorgen sie für das leibliche Wohl während der diversen Veranstaltungen.

I

Informationen
In den Eingangsbereichen und vor den Gruppenräumen wird per Aushang über alle Aktivitäten informiert, sodass Eltern und Kinder immer auf dem Laufenden sind, was aktuell passiert. Selbstverständlich geben die Mitarbeiter und die Leitung gern weiterführende Informationen. Für aktuelle oder dringenden Anliegen nutzen wir auch einen E-Mail-verteiler. Wenn Sie in den Verteiler aufgenommen werden möchten, wenden Sie sich gerne an die Leitung. Alle Daten werden vertraulich und nach dem Datenschutzgesetz behandelt.

Inklusion
Inklusion ist ein Schwerpunkt der Einrichtung. Gemeinsam lernen Kinder mit und ohne besonderen Förderbedarf sowie Kinder ausländischer Herkunft jeden Tag Neues und sich dabei in ihrer Verschiedenheit kennen und respektieren. Nicht nur für das Integrationskind bedeutet das Zusammenspiel eine natürliche Bereicherung. In der Einrichtung nehmen alle Kinder "Behinderung" als etwas natürliches wahr. Wir nehmen jedes Kind an, wie es ist und begleiten es auf seinem Weg ins Leben. 

J

Jahresthema
Jedes Jahr wird für die Einrichtung ein übergreifendes Jahresthema beschlossen. Es zieht sich wie ein rotes Band durch die Gruppenarbeiten und wird in einer wachsenden Daueraustellung entweder in der Halle oder in den Gruppen dokumentiert. Alle Kinder beteiligen sich an diesem Thema und tragen somit ein Stückchen dazu bei. Themen waren bislang zum Beispiel Schätze aus aller Welt, die Jahreszeiten oder eine Reise um die Welt. Im vergangenen Kita-Jahr beschäftigten wir uns mit dem Schwerpunkt Forschen: Den Dingen auf der Spur. Im Kitajahr 2017/18 ist das Thema "Wir in unserer wertvollen Welt: auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung".

K

Kichererbsen
Jeweils am Dienstag und Donnerstag treffen sich aus zwei Elementargruppen die Viereinhalbjährigen der Urmelis, um an einem gruppenbübergreifenden Angebot teilzunehmen. Hierbei beschäftigen sie sich beispielsweise mit jahreszeitlichen Themen, der eigenen Person, dem Thema Glück, Hamburg oder machen Ausflüge.
Die Kinder werden als Kichererbsen darauf vorbereitet, bald die "Großen" in der Kita zu sein und knüpfen erste Kontakte zu den neuen Kindern der zukünftigen "Füchse" (siehe: Vorschulgruppe). Aus jeder Gruppe gibt es einen verantwortlichen Erzieher für die Angebote der Kichererbsen.

Kita-Gutscheine
Bitte achten Sie darauf, rechtzeitig einen neuen Kita-Gutschein zu beantragen. Der Gutschein sollte drei Monate vor Ablauf neu beantragt werden. Bei Veränderung Ihrer Betreuungszeit oder erhöhtem Bedarf informieren Sie bitte die Erzieher der Gruppe oder die Leitung.
Alle neuen Gutscheine (auch wenn sie sich gegenseitig aufheben) geben Sie bitte so schnell wie möglich im Leitungsbüro ab.

Knusperhaus
Während der Adventszeit findet ein Weihnachtsbasteln für alle Eltern und Großeltern statt. Im Rahmen dieser Abendveranstaltung wird in gemütlicher Atmosphäre bei Punsch und Leckereien auch das Knusperhaus geschmückt. Erst zum Jahresausklang, dem gemeinsamen Kaffeetrinken mit Eltern, Verwandten und Freunden, dürfen die Kinder das Knusperhaus "vernaschen". Bis dahin steht es zur allgemeinen Bewunderung in der weihnachtlich geschmückten Halle.

Kontaktdaten/Aufnahmebogen der Kinder
Der Aufnahmebogen und die Kontaktdaten sind für die Erzieher die wichtigste Informationsquelle, um schnell mit den Familien in Kontakt zu treten. Bitte informieren Sie uns zeitnah, wenn sich etwas verändert (Telefonnummer, Adressen, Notfallpersonen etc.).
Bei anderen Veränderungen (Abholerlaubnis, Kontoverbindungen, Medikamente usw.) wenden Sie sich bitte an das Leitungsbüro. Alle Daten und Informationen werden vertraulich und nach dem Datenschutzgesetz behandelt.

Kontakt zu uns
Wenn Ihr Kind krank ist oder aus einem anderen Grund nicht zu uns kommt, melden Sie sich bitte bei uns!

  • Leitung: 0 40/679 687-0 | E-Mail: urmelis@rudolf-ballin-stiftung.de
  • Füchse: 0 40/679 687-21
  • Krabben: 0 40/679 687-24
  • Muscheln: 0 40/679 687-19
  • Pandas: 0 40/679 687-16
  • Seeelefanten: 0 40/679 687-18
  • Seesterne: 0 40/679 687-20
  • Sternchen: 0 40/679 687-11
  • Wawas: 0 40/679 687-14

Kochen
Es besteht die Möglichkeit, in der Kinderküche bei den Muscheln odern durch mobile Herdplatten im Haus, in kleinen Gruppen mit den Kindern Kochangebote durchzuführen. Dabei lernen die Kinder nicht nur die Zubereitung einfacher Speisen und den Umgang mit dem Küchenwerkzeug, sondern auch etwas über gesunde Ernährung. Ein aktuelles Kochbuch mit den beliebtesten Rezepten der KInder kann auf Festen oder im Leitungsbüro erworben werden.

Krankheit/Gesundheit
Wenn ein Kindergartenbesuch aufgrund von Krankheit nicht möglich ist, muss die Kita informiert werden (telefonisch genügt). Bei Husten oder Schnupfen kann das Kind, wenn es sich wohlfühlt und fieberfrei ist, in die Kita kommen. Angemessen warm angezogen hilft auch frische Luft jedem Kind, gesund zu werden bzw. zu bleiben!
Bei Fieber muss das Kind mindestens 24 Stunden fieberfrei sein, bevor es wieder zu uns kann.
Bei Durchfall und/oder Erbrechen muss das Kind 48 Stunden symptomfrei sein! Bei ansteckenden Infektionskrankheiten (bpsw. Noro-Virus, Grippe) setzen Sie uns bitte davon in Kenntnis, damit wir Epidemien zeitnah entgegenwirken können!

Krippengruppen
In unseren drei Krippengruppen werden die Kinder von 0 bis ca. 3 Jahren betreut. Aus hygienischen Gründen sind in den Krippengruppen Straßenschuhe verboten! Bitte berücksichtigen Sie dies auch im Früh- und Spätdienst. Unsere Krippenkinder nehmen ihre Mahlzeiten noch in den gruppenräumen ein, um einen ruhigeren Rahmen zu erhalten.
Je nach den Bedürfnissen des Kindes ist von 11:30 bis ca. 14:00 Uhr Zeit zum Mittagsschlaf.

L

Lichterfest
Im Herbst findet das schon traditionelle Lichterfest ab etwa 16:30 Uhr auf dem Außengeöände der Kita statt. Im Voraus basteln die Kinder leuchtende Dekorationen für den Garten, die unsere Mitarbeiter dann liebevoll arrangieren. So erstrahlten schon ganze Städte oder Flüsse mit Schiffen in der Sandkiste. 2016 haben wir einen kleinen, stimmungsvollen Umzug über das Gelände der Grundschule gemacht, was wir gerne wiederholen möchten. Nach dem gemeinsamen Herbstsingen kann die vorweihnachtliche Atmosphäre bei warmem Kinderpunsch oder der Erwachsenen-Variante noch ein wenig genossen werden.

M

Märchenerzähler
Regelmäßig, meistens einmal im Monat, kommt der Märchenerzähler Jörn-Uwe Wulf mit seiner Harfe und seinem großen Märchenschatz in die Einrichtung, um für einen Tag mit den Kindern in den Elementargruppen in die Welt der Elfen, Prinzessinnen und Könige einzutauchen.

Musik/Gesang
Das Thema Musik, Gesang und Rhythmik findet sich im Alltag unterschiedlich wieder. Neben dem gemeinsamen Singen beispielsweise im Morgenkreis oder bei Geburtstagsfeiern, gibt es auch Unterstützung durch Gitarre oder Percussions. Das Erleben von Bewegungsspielen, Liedern und Tänzen fördert die Kinder spielerisch in ihrer natürlichen Musikalität, in ihrem Bewegungsvermögen und in ihrer Sprachentwicklung. Wir planen, ein neues Musikangebot für die Kinder der Urmelis zu etablieren. Fest verankert ist das Angebot der Rockband für unsere Vorschulkinder. Das Ergebnis der Arbeit der Rockband darf dann auf dem Sommerfest beklatscht werden.

N

Nikolaus/Weihnachten
Die Weihnachtszeit wird in der Einrichtung intensiv erlebt: Es werden Weihnachtslieder gesungen, ein Gedicht für den Weihnachtsmann gelernt, gebacken und gebastelt. Ein Höhepunkt ist der Nikolaustag, welcher auch hier mit kleinen Präsenten verbunden ist. Es folgen die Weihnachtsfeier (bei der auch ein roter Mann auftaucht) und der Jahresausklang mit dem finalen "Vernaschen" des Knusperhauses.

O

Ostern
Die Osterzeit wird wie die Weihnachtszeit intensiv in den einzelnen Gruppen vorbereitet. Bastelarbeiten, das Erlernen typischer Frühlingslieder und vieles andere gehört zum festen jahreszeitlichen Rhythmus in der Einrichtung.

P

Portfolio
Alle Kinder in unserer Einrichtung erstellen mit Unterstützung der Erzieher einen „Ich-Ordner“. In diesen Portfolios wird die Erinnerung an die Zeit bei den Urmelis für die Zukunft bewahrt. Hier finden sich Fotos, Bilder, Bastelarbeiten, Lerngeschichten und Berichte über die Erlebnisse des Kindes.
Die Portfolios gehören zur Dokumentation in unserem Haus, dienen dem Kind zur Entwicklung der eigenen Identität und werden als bleibende Erinnerung zum Abschied an die Kinder verschenkt.

Projektarbeit
In allen Bereichen der Einrichtung werden zu unterschiedlichen Themen Projekte durchgeführt. Dabei können die Projektgruppen nach Alter der Kinder eingeteilt sein. Die Projekte haben unterschiedliche Laufzeiten. Die Ergebnisse werden ausgestellt und besprochen.

Q

Qualität
2015 wurde im Rahmen der Qualitätssicherung und Entwicklung in unserem Haus eine Überprüfung durch den Paritätischen Wohlfahrtsverband und einer unabhängigen Prüfungsorganisation durchgeführt. Dies geschah in Vorbereitung auf den so genannten „Kita-TÜV“. Wir haben zwar „Baustellen“, waren aber sehr zufrieden mit den positiven Rückmeldungen. Ein internes Qualitätssicherungsverfahren der Rudolf-Ballin-Stiftung e.V. kommt regelmäßig zum Einsatz, um unsere Arbeit zu reflektieren und unsere „blinden Flecken“ aufzuspüren.
Um die Qualität zusätzlich hoch zu halten, finden regelmäßige Fortbildungen und Hospitationen aller Mitarbeiter statt. Ein Schwerpunkt sind dabei die ganzheitlichen Projekte des „Haus der kleinen Forscher“ sowie „Kita 21“.
Unser Haus orientiert sich in der pädagogischen Arbeit an den Bildungsbereichen der Hamburger Bildungsempfehlungen.

R

Religiöse und kulturelle Herkunft
Die Einrichtung respektiert die Familien und Kinder aller Konfessionen ebenso wie konfessionslose. Es erfolgt keine Religionserziehung. Mit absoluter Überzeugung werden religiöse Gründe (z. B. indische Kinder kein Rindfleisch, türkische Kinder kein Schweinefleisch) akzeptiert. Es liegt den Mitarbeitern am Herzen, die einzelnen kulturellen und persönlichen Beweggründe auch außerhalb der Familie hier im Kindergarten verantwortungsbewusst aufzugreifen und zu unterstützen.

S

Schließungen
Die Urmelis schließen in den Sommerferien für drei Wochen. In dieser Zeit wird (in zwei der drei Wochen) eine kostenlose Betreuung in einer benachbarten Tageseinrichtung der Rudolf-Ballin-Stiftung e.V. angeboten. Zudem finden zweimal im Jahr ein Teamtag zu Fortbildungszwecken und einmal ein Betriebsausflug für die Angestellten statt. Zwischen Weihnachten und Neujahr bietet die Kita eine eingeschränkte Betreuung an. Schließungen werden rechtzeitig bekannt gegeben und/oder hängen aktuell aus.

Sprachförderung
Sprachförderung gehört zum Alltag in der Arbeit mit den Kindern: Durch Reime, Lieder, Vorlesen und die Schaffung unterschiedlichster Sprachanlässe, findet sich Sprachförderung durchgehend wieder. Alle Fachkräfte sind im Hinblick auf altersintegrierte Sprachförderung sensibilisiert.
Mindestens einmal wöchentlich findet zudem ein gezieltes Sprachförderungs-Angebot in jeder Gruppe statt. Dieses Angebot richtet sich an alle Kinder. Das heißt, es nehmen nicht nur Kinder mit Förderbedarf teil, sondern durchaus auch Kinder, die sehr gut deutsch sprechen können, um die anderen zu unterstützen.

Spielzeug
Wir sind keine Freunde von Verboten, aber: Eigenes Spielzeug der Kinder darf nicht mitgebracht werden! Wir wollen damit Streitigkeiten und unnötige Verluste für die Kinder vermeiden. Bitte unterstützen Sie uns dabei! Kuscheltiere, die zum Einschlafen, oder zur Beruhigung bei Eingewöhnung oder Ähnlichem dienen, sind Ausnahmen.

Sommerfest
Jedes Jahr vor den Sommerferien findet das Sommerfest auf dem Außengelände der Kita statt. Neben zahlreichen Spielstationen organisieren Eltern eine Tombola, deren Einnahmen zugunsten des Fördervereins und damit der Kita gehen.
Alljährlich wird die tatkräftige Unterstützung der Eltern zur Durchführung der Veranstaltung benötigt: Ob Kuchen backen oder Betreuung der Spielstation – es gibt viel zu tun, damit es für alle, vor allem für die Kinder, ein gelungenes Fest wird!

U

Urmelis Geburtstag
Das Urmel, Namenspate und Maskottchen der Kita, ist vielen durch das berühmte Kinderbuch von Max Kruse "Urmel aus dem Eis" bekannt. Traditionell feiert das Urmel in der Kita am Eröffnungsdatum der Kita seinen Geburtstag: Jeweils am 3. April eines jeden Jahres.

Urmel-Diplom/ Schulkind-Woche
Jedes Jahr, kurz vor den großen Ferien, heißt es für die angehenden ABC-Schützen eine Woche lang Schule hautnah erleben. Alle Kinder erhalten eine Baumwolltasche mit Stundenplan, Mappe und Schreibwerkzeug. Bevor es zum Unterricht in die benachbarte Schule Nydamer Weg geht, wird über Schule gesprochen, die Verhaltensregeln und die Aufgaben von Schulleitung und Lehrern erklärt. Zum Abschluss der Kita-Zeit erhalten die Kinder im Rahmen einer Feierstunde das Urmel-Diplom – sie sind bereit für das große Abenteuer Schule!

V

Verkehrserziehung/Polizei
Einmal im Jahr ist die Polizei zu Gast in Kita und Grundschule, um die Kinder mit den Verhaltensregeln im Straßenverkehr vertraut zu machen. Außerdem überwacht das zuständige Polizeirevier regelmäßig die Parksituation in der Straße Redderblock.

Vorschulgruppe „Füchse“
Das letzte Kita-Jahr vor der Einschulung verbringen die Kinder bei den Füchsen. Die Füchse sind eine altershomogene Gruppe in der alle Urmel-Kinder im Vorschulalter zusammenkommen.
Einer der Schwerpunkte hier ist das selbstbestimmte Lernen, wobei man zu Grunde legt, dass die Kinder Experten ihrer eigenen Entwicklung sind und in ihrem Tempo und ihren Interessen folgend ihre nächsten Entwicklungsschritte meistern.
Ergänzt wird dies durch Projektarbeit und Angebote, bei denen die Kinder gezielt herausgefordert werden und sich dabei an ein schulisches Arbeiten gewöhnen. Ein erster Kontakt zu Zahlen und Buchstaben ist selbstverständlich.
Auch vermeintlich einfache Dinge wie das Abwarten, bis man in einem Gespräch an der Reihe ist, werden noch einmal geübt. Schritt für Schritt gehen wir so gemeinsam den Weg hin zu einer größeren Eigenverantwortung, mehr Freiheiten und mehr Pflichten, hin zum größer werden, auf in die Schule. Bei all dem kommt aber auch der Spaß nicht zu kurz – versprochen!

W

Wechselwäsche/Wechselkleidung
Bei den Urmelis wird gekleckst, gematscht und mit Wasser gespielt. Außerdem geht sowieso mal was daneben. Da bleibt es nicht aus, dass sich die Kinder neu einkleiden müssen.
Die Kinder brauchen deshalb (jeweils der Jahreszeit entsprechend) ausreichend Wechselwäsche. Bitte achten Sie darauf, ob Ihrem Kind die Wechselsachen ausgehen und bringen frische Sachen mit.
Ersatzwäsche, die von der Kita gestellt wird, ist beschriftet. Bitte bringen Sie diese wieder in die Gruppe zurück – sie wird immer wieder dringend gebraucht!

Z

Zahnfee
Zweimal pro Jahr kommt eine Expertin der Landesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Jugendzahnpflege in Hamburg e.V. (LAJH) in die Kita. Von der "Zahnfee", erfahren die Kinder alles über die "Karius- und Baktusbekämpfung", über Mundhygiene und welches Essen gut oder auch schlecht für die Zähne ist. Natürlich wird auch das richtige Putzen geübt und zur „Belohnung“ gibt es eine neue Zahnbürste

Zu Ende! 🙂
Falls Sie noch Fragen zu unserem kleinen ABC haben, Ergänzungen wünschen, oder Vorschläge für unsere Einrichtung haben, wenden Sie sich gerne an uns!
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine schöne und erfolgreiche Zeit bei den Urmelis!

Ihr Team von den „Urmelis“