Unser Flohmarkt und was dabei zu beachten ist

Ob alte Hasen oder Neulinge:

Wenn ihr etwas verkaufen möchtet, benötigt ihr zuerst eine Verkäufernummer von unserem Flohmarkt-Team: flohmarkt@talerkasse.de. Sobald mehr Nummern angefragt als vergeben werden können, entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen.

Sofern ihr eine Nummer bekommen habt, berücksichtigt bitte folgende „Spielregeln“, damit der Flohmarkt ohne Schwierigkeiten ablaufen kann.

  • Die Standgebühr von 3,00 Euro wird vom Umsatz einbehalten.
  • 20% des Umsatzes gehen an den Förderverein.
  • Bitte bringt einen selbstgebackenen Kuchen (keine Muffins) für den Cafeteria-Verkauf mit; sollte dies nicht möglich sein, ziehen wir EUR 3,- vom Umsatz ab. Am liebsten gekauft werden Käsekuchen, Schokuchen, Kuchen mit Schokostückchen oder Obstkuchen.
  • Die Verkaufsmenge von Bekleidung ist auf 3 Kartons/Umzugskartons begrenzt (keine Tüten, Taschen, Koffer, Bananenkartons). Die Kleidung muss heil, gewaschen, ohne Flecken und gut erhalten sein – sofern die Kleidung leichte Mängel hat, muss dies auf dem Etikett deutlich vermerkt sein.
  • max. 5 saubere, gut erhaltene Paar Schuhe. Bitte alle Schuhe in einer separaten Plastiktüte gesammelt abgeben.
  • Spielzeug könnt ihr ohne Mengenbegrenzung abgeben. Hierzu zählen auch Fahrzeuge, Kinderwagen, Kindersitze, Sandspielzeug, etc.
  • Kleinteile (z.B. Socken) bitte in Tüten zusammenfassen.
  • Spiele und Puzzle sind auf Vollständigkeit zu überprüfen und müssen mit einem festen Band über alle 4 Seiten umwickelt werden („Geschenkverpackung“).
  • Verkäufernummer deutlich lesbar auf Außen- und Innenseiten der Kartons anbringen.
  • Bitte auf die jeweilige Saison achten: zum Frühjahrsflohmarkt Frühjahr- und Sommerkleidung, zum Herbstflohmarkt Herbst- und Winterkleidung.
  • Aus hygienischen Gründen nehmen wir KEINE Trinkflaschen, Babyflaschen, Beißringe und Schnuller an. Auch Kuscheltiere und Unterhosen bleiben bitte zu Hause.

Bitte achtet darauf, dass die Kartons getrennt nach Spielzeug und Kleidung gepackt sind, so dass wir diese in die jeweiligen Bereiche vorsortieren können.

NEUREGELUNG: Auch eine Vorsortierung nach Größe ist in den Kartons erforderlich. Bitte fasst die Kleidungstücke einer Größe mit Kordeln oder in Tüten zusammen. Eine Trennung durch Zettel oder Zeitungspapier hat sich nicht bewährt und erschwert das Auspacken.
Unsortierte Kartons werden nicht angenommen.

Wir behalten uns vor, ggf. Artikel auszusortieren und in den Karton zurückzulegen.

Preisgestaltung und Etiketten

  • Jeder Artikel ist mit einem Preisschild zu versehen, welches an der Kasse abgetrennt bzw. abgeschnitten wird.
  • Verkäufernummer in ROT, Preis und Größe in SCHWARZ oder BLAU. Bei mehreren Teilen muss die Anzahl zwingend auf dem Etikett vermerkt werden. Preise bitte auf volle 10er runden (z.B. nicht 1,99 € oder 0,35 €). Einseitig beschriften!
  • Etiketten (z.B. gelochte, feste Pappe oder Zeichenkarton) z.B. mit einem festen Band sichtbar am Wäscheschild, Knopfloch, Gürtelschnalle od. ä. befestigen. Die Etiketten sollten eine Mindestgröße von 3x3 cm aufweisen. Wer möchte, kann sich hier Vorlagen herunterladen.
  • Bitte kein Klebeband, Tackerklammern, Nadeln etc. verwenden.
  • Alle Artikel, an denen sich die Preisschilder nicht abschneiden oder abreißen lassen, können von uns nicht ausgelegt werden.
  • Preise auf den Etiketten dürfen nicht verändert werden - Neuetikettierung erforderlich - Artikel mit geänderten Preisschildern werden an der Kasse nicht angenommen.
  • Bei der Etikettierung der Bücher achtet bitte darauf, dass das Band mit dem Etikett innenliegend befestigt wird (z.B. um den Buchdeckel), damit sichergestellt ist, dass sowohl das Etikett von außen gelesen werden als auch das Buch geöffnet werden kann.

Wir wünschen euch und uns viel Freude!